Gustav Herzog, MdB: Einladung zur Diskussion rund um die CETA/TTIP-Verhandlungen

Gustav Herzog, MdB: Einladung zur Diskussion rund um die CETA/TTIP-Verhandlungen

 

Chlorhühnchen oder Jobwunder?

Die Freihandelsabkommen in der strittigen Diskussion

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

seit Monaten wird in der Politik, weiten Teile der Gesellschaft und sehr viel in den Internet-Medien über die möglichen Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (CETA) und USA (TTIP)

gestritten. Mit der Auswahl der Überschrift habe ich die Bandbreite der „Argumente“aufgegriffen. Gemeinsam mit Experten will ich die Diskussion zu einen sachlichen Diskurs führen.

Grundsätzlich sind internationale Handelsabkommen für die exportorientierte deutsche Wirtschaft und die davon abhängenden Arbeitsplätze von großer Bedeutung. Bislang gibt es keine

Handelsabkommen mit den USA und Kanada. Aufgrund der Bedeutung des großen atlantischen Markts für unsere Hersteller von Industriegütern, landwirtschaftlichen Produkten und unsere

Dienstleistungsunternehmen halte ich ein europäisch geprägtes Freihandelsabkommen für erstrebenswert. Die Weltwirtschaft braucht verlässliche Regeln für einen fairen und nachhaltigen

Welthandel.

Es gibt viele Missverständnisse und Irritationen rund um die CETA/TTIP-Verhandlungen. Diese konnten nur entstehen, weil zu wenig Konkretes über den Verhandlungsverlauf und das bisherige

Ergebnis an die Öffentlichkeit kam. Daher ist mehr Transparenz von Nöten. Es gibt aber auch berechtigte Kritik an dem Kapitel Investorenschutz und die Sorge um die öffentliche Daseinsvorsorge europäischer Ausgestaltung.

Ich lade Sie herzlich ein:

Montag, 09. März 2015 um 19.00 Uhr in das Haus der SPD, Kaiserslautern, Schulstraße 5

Freitag, 13. März 2015 um 19.00 Uhr in das Haus der Vereine, Kerzenheim, Ebertsheimer Str.

Dienstag, 31. März 2015 um 19.00 Uhr in Hauswirtschaft Koch Bräu, Kusel, Trierer Str. 36

Gemeinsam mit Herrn Dr. jur. Hans-Jürgen Blinn, Bundesratsbeauftragter für den Handelspolitischen Ausschuss in Brüssel und weiteren Referenten will ich versuchen, Ihre Fragen zu klären und zu

beantworten. Wir freuen uns auf den Dialog!

Mit herzlichen Grüßen

Gustav Herzog

Oktober 24, 2017
nach oben